Monatsarchiv: November 2017


Maulbronn : Ausstellung Freiheit – Wahrheit – Evangelium. Reformation in Württemberg

Zum Jubiläum „500 Jahre Reformation“ zeigt das Kloster Maulbronn noch bis zum 19. Januar 2018 eine Ausstellung in Kooperation mit dem Landesarchiv Baden-Württemberg. Inmitten des authentischen Reformationsklosters Maulbronn beleuchtet sie die Frühzeit der Reformation im Herzogtum Württemberg und geht zahlreichen Fragen zu ihrer Entstehung und Entwicklung nach. Wie kamen reformatorische Gedanken nach Württemberg, wie wurden sie von der Bevölkerung aufgenommen und welche Veränderungen fanden im Zuge der Einführung der Reformation in Württemberg statt ? (mehr …)

Das Monument und sein Garten – Historische Gartenanlagen als Aufgabe und Chance für die erfolgreiche Vermarktung eines Kulturdenkmals

Do. | 16. Nov. 2017 |9.00 bis 18.00 Uhr. Tagung des Vereins Schlösser, Burgen, Gärten Baden-Württemberg e.V. in Kooperation mit dem Eigenbetrieb Kloster Bronnbach. Zahlreiche Kulturdenkmale sind von großartigen Gartenanlagen umgeben. Die Anziehungskraft dieser Gärten beim Besucher nimmt stetig zu, wie aktuelle Umfragen belegen. Zu Recht erwarten die Gäste eine intakte und entsprechend gepflegte Gartenanlage. Mit dieser Tagung sollen die Möglichkeiten einer Vermarktung von Park- und Gartenanlagen vor allem in Verbindung mit einem Kulturdenkmal erörtert werden. Im Fokus dieser Tagung stehen besonders Schlösser, Burgen und Klöster. Nähere Informationen werden rechtzeitig über die Homepage des Vereins unter www.sbg-bawue.de und die Presse bekannt gegeben. Veranstalter : Schlösser, Burgen Gärten Baden-Württemberg e.V., Eigenbetrieb Kloster Bronnbach. Anmeldung erforderlich : Kloster Bronnbach, Laura Stolz – Tel. (0 93 42) 9 35 20 20 36 – laura.stolz@kloster-bronnbach.de . Teilnahmegebühr : 35 € Mitglieder 55 € Nicht-Mitglieder

Encontro Internacional de Abadias Cistercienses em Alcobaça

Decorrerá no Mosteiro de Alcobaça, nos dias 17 e 18 de novembro de 2017, o II Encontro Internacional de Abadias Cistercienses em Alcobaça, uma organização da Direção-Geral do Património Cultural/ Mosteiro de Alcobaça, com a parceria do Município de Alcobaça. Tratando-se de um bem inscrito na Lista do Património Mundial da Humanidade (UNESCO), Alcobaça pretende afirmar-se como um espaço de discussão de referência internacional ao nível da gestão de sítios cistercienses. Este ano, o encontro tem como tema „Sítios cistercienses: transmitir valores e significados“ e conta com a participação dos responsáveis das Abadias de São João de Tarouca, Santa Maria de Salzedas e Arouca (Portugal), Villers (Bélgica), Tiglieto (Itália), Noirlac (França) e Piedra (Espanha), para além da Secretária do Conselho Coordenador da Rota Cisterciense na Polónia, Teresa Swiercs, e do autor do “Le Guide Routier de l’Europe cistercienne”, Bernard Peugniez.