Salem : Wasser – Brunnen – Gärten

Schlüsselwörtern: ,

Wasser war für die Zisterzienser eine wesentliche Voraussetzung zur Klostergründung. Wasserläufe durchspülten die Latrinen, betrieben Mühlwerke und füllten Brunnen, Wasserspeicher und Fischteiche. Im 18. Jahrhundert erreichte der Wasserbedarf seinen Höhepunkt für die Versorgung der beliebten Springbrunnen in den Hofgärten. Die Führungmit Dr. Ulrich Knapp erläutert auf einem Rundgang durch die Klosteranlage die hochkomplexen Wasserversorgungssysteme des Salemer Klosters. Termine: Sonntag 16. Mai und Sonntag 19. Juni 2016, jeweils 15 Uhr.